Seiten

Stubenrein? Das üben wir noch!

Liebe Leser,

stand bisher bei uns immer ein Staubsauger griffbereit in der Ecke, wenn Chiru zu Besuch kommt, wurde das Reinigungsequipment jetzt noch durch einen Wischmop für Lotta ergänzt.  Chiru hinterlässt wo er geht und liegt diverse Zweige und Blätter - Lotta sorgt für die passenden Seen dazu! In dieser Hinsicht ergänzen sich beide schon hervorragend.





Bei uns Zuhause stapeln sich momentan diverse Erziehungsratgeber für den Welpen, die empfehlen mit dem Hund alle 2 Stunden, sowie nach dem Schlafen, Trinken und Fressen sofort rauszugehen. Soviel zur Theorie - die Praxis gibt bei uns momentan einen max. 60 Minuten Rhythmus vor und auch dabei  kann es passieren, dass Lotta beim Spielen, schneller als ich reagieren kann, Pipi macht.





Mit den "Häufchen" können  wir da schon größere Erfolge verzeichnen und ich schaffe es mittlerweile immer mit Lotta schnell genug nach draussen zu gehen. Wobei ich mich bei diesem Foto frage, warum Biene anstatt Lotta zu fotografieren, nicht schnell mit ihr raus gegangen ist ;-). (Anmerkung Biene: Diese Foto stammt vom Einzugstag und niemand hatte in diesem Moment damit gerechnet das Lotta sich "löst").

Bei dem warmen Temperaturen war ich mit Lotta viel bei uns im Park, weil es dort so herrlich kühl ist und sie gerne  auf den Wiesen mit ihren Bällchen spielt.  Ausserdem habe ich mir dadurch erhofft, weitere Fortschritte in Sachen Stubenreinheit zu machen - FEHLANZEIGE! Lotta ist ganz der "vornehme" Parkbesucher und macht erst ganz erleichtert Pipi, wenn wir wieder zu Hause vor der Haustür angekommen sind :-(.

Ich habe auch festgestellt, dass kleine Hundwelpen nicht nur ihre Blase nicht kontrollieren können  -sie sind auch sehr vergesslich mit Erlernten. Lotta hat ein "Katzenklo" bei uns auf dem Balkon stehen. Zur großen Freude von mir nutzt sie dieses auch schon oft und meldet sich, wenn sie raus muss - ein großartige Leistung für so einen kleinen Welpen wie ich finde! Nur leider vergisst sie das auch immer wieder, wenn man so gar nicht damit rechnet und nutzt dann doch lieber wieder das Wohnzimmer...
Aber wir arbeiten daran - und ich bin sicher, dass auch unsere "STUBE" bald wieder schön "REIN" ist ;-).

Liebe Grüße
Hilde


Kommentare:

  1. *hahaha* ich kann mich noch daran erinnern, als Finja im Sommer 2008 zu uns kam. Die Türen standen immer offen. Gespielt wurde draußen, gepinkelt drinnen ;-)

    Liebste Grüße und wir freuen uns schon auf weitere Neuigkeiten von der süßen Lotta :-)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gerne begleiten wir die süße Lotta beim Erwachsenwerden :-)

    Auf glatten Blöden lässt sich das Würstchen problemlos eintüten wird sich die Kleine gedacht haben ...

    Draußen spielen, drinnen pinkeln finden wir auch witzig - also bei anderen ...

    Wunderschöne Bilder!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Na klar übt ihr das noch :o)
    Wäre doch fast verwunderlich, wenn schon alles draußen erledigt würde.
    Die Kleinhunde sind da schon mal etwas schwerer von Begriff und vergessen es einfach immer wieder, dass die Würstchen und Seen nach draußen gehören.
    Unsere Niña hat es erst mit 4 Monaten wirklich begriffen - tja ist halt ein echter Havaneser :o))

    Wir kommen nun öfter - die tollen Lottageschichten und Bilder lassen wir uns doch nicht entgehen.

    Tierische Grüße
    Andrea mit Kathi & Niña

    AntwortenLöschen
  4. hihihi, wer kennt das nicht und ist froh, dass diese Zeiten vorbei sind...

    In Lindas Tierheim hatten sie einen Welpen aus Spanien, den eine der Tierheimdamen mit nach Hause auf Pflegestelle genommen hatte, weil es eben ein Welpi war. Allerdings entwickelte sich dies zum Horroszenario, denn egal, wie oft oder wie lange man mit Rica draußen war, sie machte ihre Geschäfte stets drinnen - beharrlich und konsequent. So hatte sie schnell ihr Prädikat weg: ABSOLUT STRASSENREIN!!!

    Das wollen wir natürlich für Lotta nicht hoffen *lach*

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  5. hihi, diese bilder haben wir auch noch in erinnerung ;-)
    lotta wird das sicher ganz schnell lernen :-)
    wir finden euren blog für das kleine süße fellknäul sehr schön
    und liebevoll gestaltet und schauen jetzt öfter bei euch vorbei :-)
    LG, Casper & sein Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das Thema Stubenreinheit ist eine wirklich kniffelige Sache:-), für die Haltungsnote beim Begrüßungshaufen bekommt Lotta von mir schon mal ne glatte Eins ;-)

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Wie toll, die kleine Lotta hat einen eigenen Blog. Jetzt haben wir hier erstmal tüchtig durchgeschnüffelt. Es gefällt uns prima hier und wir kommen gern wieder. Natürlich lernt die Lotta noch das das Geschäft draußen erledigt werden muss. Wenn man so klein ist, kann man das schon mal verspielen.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Wie toll das nun klein Lotta auch einen eignen Blog hat =) =)
    Richtig toll schaut es hier aus =).

    Und Bild 2 ist der Knaller =) =)

    Wuff, Deco u. Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank für die vielen lieben Kommentare und dass sich so viele von euch als Leser eingetragen haben!!!
      Liebe Grüße
      Hilde, Gerd und Sali

      Löschen
  9. Konsequenz wird auch vom süßen kleinen Lotta-Wuschel das Erinnerungsvermögen fördern;-)

    AntwortenLöschen